post Kategorie: Hinweise post Kommentare deaktiviert für B Ware – der Tipp für Schnäppchenjäger post1. August 2012

Häufig sind Käufer etwas verunsichert, wenn es um sogenannte B-Ware geht. Kaum jemand weiß, was sich hinter diesem Begriff verbirgt und viele Kunden denken, dass die Ware erhebliche Mängel hat. Dies ist allerdings absolut nicht der Fall. B-Ware ist in einem technisch oder funktionellen einwandfreien Zustand. Deshalb suchen Schnäppchenjäger gerne nach B-Ware, da sich damit erheblich Geld sparen lässt. Vor allem Sonderpostenmärkte bieten diese Waren häufig stark reduziert an.

Was genau sind B-Waren?

Unter diesem Begriff werden Waren zusammengefasst, die unterschiedliche, kleine Mängel haben können. Wer sich unsicher ist, welcher Art der Mangel ist, sollte beim Verkäufer nachfragen. Generell muss der Artikel, der als B-Ware deklariert ist, einwandfrei funktionieren. Vor allem nicht mehr originalverpackt Artikel finden sich häufig. Diese können Rückläufer aus dem Versandhandel sein, die dem Kunden einfach nicht gefallen haben. Auch Vorführgeräte fallen unter die Rubrik „B-Ware“. Die Originalverpackung muss also nicht mehr intakt sein oder fehlt unter Umständen ganz. Manchmal sind die Artikel noch gar nicht ausgepackt worden, aber die Kartonagen weisen Beschädigungen auf. Da solche Waren nicht mehr verschenktauglich sind, werden sie oftmals ebenfalls als B-Waren verkauft. Benötigt ein Kunde eine solche Ware für sich selbst, sind solche Artikel perfekt geeignet.

Die Gewährleistung bei B-Waren

Gerade bei technischen Artikeln ist es wichtig, die genaue Gewährleistungsfrist zu kennen. Diese kann bei B-Waren eingeschränkt sein. Die meisten Anbieter gewähren 12 Monate Gewährleistung auf diese Waren. Im Zweifelsfalle sollte nachgefragt werden.

B-Waren mit kleinen Fehlern

Schnäppchen mit B-Waren lassen sich bei Textilien oder sonstigen Artikeln machen - Foto: © macgyverhh - Fotolia.com

Die Fehler bei B-Waren dürfen nur geringfügig sein und die Funktion in keinem Fall beeinträchtigen. Denkbar wären also kleine Lackschäden an der Waschmaschine. Technische Mängel darf das Gerät nicht aufweisen. Bei Textilien kann es sich um kleine Webfehler oder Fehler in der Färbung handeln. Löcher oder andere gravierende Beschädigungen fallen nicht unter B-Waren.

Die meisten Verkäufer kontrollieren die B-Waren gewissenhaft auf fehlerfreie Funktion. Dabei dürfen auch kleine Reparaturen vorgenommen werden. Danach muss sich die Ware allerdings in einem einwandfreien Zustand befinden.

Welche B-Waren lohnen sich besonders?

Für Schnäppchenjäger sind vor allem elektronische Kleingeräte interessant. Handys, Smartphones, Kameras, Latops und Ähnliches lassen sich sehr gut in diesem Segment kaufen. Wer die Umverpackung nicht benötigt und häufig etwas Neues kauft, kann sowohl mit der kürzeren Gewährleistung als auch mit Verpackungsfehlern gut zurechtkommen. Preisvergleiche lohnen sich aber trotzdem, da es keine Richtlinien gibt, wie stark B-Waren reduziert werden müssen.

Besonders interessant ist der Fabrikverkauf der jeweiligen Hersteller. Egal ob bei Mode oder Technik, hier wird besonders hochwertige B-Ware verkauft. Große Elektrogeräte, wie Kühlschränke, Gefriertruhen und Waschmaschinen mit kleinen, optischen Mängeln finden sich im Fabrikverkauf zu echten Schnäppchenpreisen. Markenmode wird direkt beim Hersteller meist schon deutlich günstiger angeboten, als im freien Handel. Wer dann noch zur B-Ware greift, spart häufig mehr als die Hälfte des Originalpreises.

Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Schnäppchenführer, die auf Fabrikverkäufe und Restpostenmärkte hinweisen. So wissen kaufwillige Kunden direkt, wo sie suchen müssen. Das Internet bietet ebenfalls eine gute Möglichkeit, B-Waren preiswert einzukaufen. Gerade Kunden, die genau wissen, was sie suchen, haben hier den Vorteil. Preissuchmaschinen vergleichen die Angebote und finden so zügig das perfekte Schnäppchen. Unschlüssige Käufer sollten eher einen Restpostenmarkt oder einen Fabrikverkauf besuchen. So können verschiedene Artikel direkt vor Ort verglichen werden. Übrigens kann beim Kauf von B-Waren vom Widerrufsrecht Gebrauch gemacht werden. Dies bedeutet, dass online gekaufte Waren innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen retourniert werden dürfen.

Sorry, die Kommentarfunktion ist deaktiviert